Veröffentlichungen

Neuigkeiten

AStA-Kinderfest: Spiel, Spaß und Vernetzung

Der AStA veranstaltet am Samstag, 28. Juni, ab 15 Uhr ein Kinderfest auf dem Roten Platz hinter dem AKK.

Es soll ein Kinderfest mit Spiel und Spaß für die Kinder und mit Vernetzungsmöglichkeit für die studierenden Eltern werden. Die Kinder können sich auf einer Hüpfburg oder im Bällebad austoben, in den Pausen können sie malen, basteln und das übrige Kinderprogramm ausprobieren. Die Eltern können miteinander ins Gespräch kommen und sich über die Möglichkeit der Kinderkiste informieren.

Parkhaus des HaDiKo: Bald weniger verschenkte Quadratmeter in Sicht?

In der Studentenstadt Karlsruhe besteht wie in den meisten deutschen Städten das Problem des mangelnden Wohnraums. Zwar werden im Abstand von einigen Jahren immer mal wieder neue Wohnheime gebaut (Nancystraße, Tenesseeallee), jedoch gibt es noch lange nicht für alle Studierenden genügend Plätze und somit auch keinen Anspruch auf einen Wohnheimsplatz. Gerade für Studierende von außerhalb Karlsruhes wird dies regelmäßig zu einem Problem und meist einer langwierigen Suche.

Deine Frage an die Mensa

Möchtest du eine Frage an die Mensa stellen? Zur Auswahl der Gerichte, Inhaltsstoffen oder Abläufen? Dann schick uns diese an campus@usta.de. Wir werden die Fragen bis zum 6. Juli sammeln und an das Studierendenwerk weiterleiten. Die Fragen und Antworten werden u.a. hier auf der AStA-Seite bekannt gegeben.

KIT-öffentliche Senatssitzung, Schwerpunkt Jahresbericht 2013 der Gleichstellungsbeauftragten

KIT-Präsident Professor Holger Hanselka lädt Mitglieder des KIT-Senats, KIT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie alle Studierenden am KIT zur KIT-öffentlichen Senatssitzung am Montag, 16. Juni, von 14 bis 14.45 Uhr in den Redtenbacher-Hörsaal in Gebäude 10.91 ein.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

Laufprojekte an der Uni

"Lauf dich glücklich!" vom Lehrstuhl für Angewandte Psychologie am KIT und die KIT-Meisterschaften am 29. Juni

Das Bewegungsprogramm "Lauf dich glücklich!" soll Menschen mit depressiven Verstimmungen helfen, ihr Wohlbefinden Stück für Stück wiederzufinden. Der Lehrstuhl für Angewandte Psychologie am Institut für Sport und Sportwissenschaft am KIT kooperiert dafür mit der Psychotherapeutischen Beratungsstelle (PBS) des Studentenwerks Karlsruhe.

Beschleunigung der Energiewende: Professor Hanselka ist Befürworter

Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Forschung sind wichtig für die Umwelt und somit für die Zukunft. KIT-Präsident Professor Holger Hanselka hat in einem Kommentar zur Ukraine-Krise darauf hingewiesen, dass man diese Entwicklung nutzen könne, um die Energiewende zu beschleunigen. Der Studierendenschaft am KIT befürwortet schon seit über zehn Jahren die Nutzung von grünem Strom und dessen nachhaltigem Einsatz.

Japantage 2014 Karlsruhe

Studierende der Karlsruher Hochschulen veranstalten gemeinsam mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft, dem Studentenwerk Karlsruhe und anderen Gruppierungen die Japantage auf dem Campus des KIT. Von Japanischer Kampfkunst über Kultur und Sushi-Kochkurs bis hin zu Theater, Film, Workshops und Party reicht das Spektrum der Veranstaltung vom heutigen Donnerstag, 22., bis Sonntag, 25. Mai, rund um das Studentenhaus am Adenauerring.

Eine kleine Übersicht der verschiedenen Programmpunkte:

• DJ-Event im Festsaal mit Vocaloid Musik aus Japan & elektronische Beats von k-puste
• Electronic Sound Art Theater (Welturaufführung von Junya Oikawa)

Postkarten-Aktion landesweit: Schreibt an Kretschmann, Bauer, Schmid, Klein und Heberer

Weiterhin fleißig Postkarten abschicken: An der AStA-Theke!

Gegen die Finanzknappheit an Hochschulen, diesmal speziell in Baden-Württemberg, konnten am Dienstag bei der Aktion "Rette deinen Studiengang!" vor dem AKK schon Postkarten mit folgendem Text an die zuständigen Minister ausgefüllt werden:

"Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann, / Frau Bauer / Herr Schmid / Herr Klein / Frau Heberer,

Gegen Hochschulkürzungen: Dosenwerfen mit Studiengängen

"Rette deinen Studiengang!" am 20. Mai vor dem AKK

Kürzungen an Hochschulen: Auch das KIT könnte bald brennen

In den neuen Bundesländern brennt es schon länger: Die Finanzknappheit an deutschen Hochschulen führt zu dramatischen Zuständen. Studiengänge werden gestrichen und die Streichungen betreffen nicht nur die Geisteswissenschaften. Studierende können plötzlich nicht mehr an ihrem bisherigen Standort zu Ende studieren. Von schwer baufälligen Universitätsgebäuden und einsturzgefährdeten Hörsälen ganz zu schweigen.

Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai: Studentische Kandidaten und Parteien beantworteten AStA-Fragenkataloge

Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai: Studentische Kandidaten und Parteien beantworteten AStA-Fragenkataloge

Im Hinblick auf die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag, 25. Mai, hat der AStA am KIT zwei Fragenkataloge entwickelt. Es wurden die studentischen Mitglieder der Parteien befragt, die für den Gemeinderat kandidieren: www.asta-kit.de/wiki/kommunalwahl2014.