Barrierefreiheit

Der UStA setzt sich für einen Abbau der Hürden auf dem Campus und darüber hinaus für Studierende mit körperlicher Beeinträchtigung ein. Dazu arbeiten Gleichstellungs- und Sozialreferat insbesondere mit dem AK Stadtzugang, dem Treffpunkt Barrierefrei sowie den Behindertenbeauftragen von Studentenwerk und KIT zusammen. Außerdem wird das gemeinsame Projekt „Campus-Tour“, eine Initiative, die durch Begehung der verschiedenen Einrichtungen zusammen mit behinderten Studierenden die Barrierefreiheit auf dem Campus verbessern möchte, vorangetrieben. Sozial- und Gleichstellungsreferat sind somit Ansprechpartner für alle Studierende mit Behinderung und chronischen Krankheiten.

Eine Übersicht über Anpsrechpartner und Informationen zum Thema Studieren mit Handicap gibt es in der SozialInfo.