Hate Speech - (K)eine Frage des Geschlechts?

Datum: 
Mittwoch, 22. November 2017 - 19:00 bis 21:00
Ort: 
ZKM - Foyer

Vortrag mit Kathrin Ganz, Politik­wis­sen­schaft­le­rin in der Forschungs­gruppe Arbeit-Gender-Technik an der Techni­schen Univer­si­tät Hamburg, mit anschlie­ßen­dem Gespräch, zu dem weitere Input­ge­bende sowie das Publikum eingeladen sind.

Das Internet gehört mittler­weile zum Alltag. Sobald sich Frauen und Männer jedoch klar und öffentlich gegen jegliche Art der Diskri­mi­nie­rung äußern, werden belei­di­gende bis gewaltandro­hende Gegenreden zur digitalen Realität. 
Inhaltlich ist diese Hassrede – auch Hate Speech genannt - meist sexistisch, natio­na­lis­tisch, antimus­li­misch oder antise­mi­tisch motiviert. Häufig betroffen sind davon Frauen – geflüch­tete Frauen, Musli­min­nen oder Frauen des öffent­li­chen Lebens wie Wissen­schaft­le­rin­nen, Journa­lis­tin­nen oder Politi­ke­rin­nen.
Diskutiert werden Hinter­gründe, Formen der Hate Speech, Wirkungen und Gegen­stra­te­gien.

Um gesell­schaft­li­che Gerech­tig­keit herzu­stel­len und adäquate Lösungen für alle zu finden, ist es notwendig genau hinzusehen und immer wieder nach dem Geschlecht und seinem Einfluss zu fragen. Mit der Vortrags­reihe (K)eine Frage des Geschlechts bringen wir Fragen und Erkennt­nisse aus der Forschung in die Stadt­ge­sell­schaft und möchten relevante Themen aus verschie­de­nen Perspek­ti­ven dar- und zur Diskussion stellen.