Willkommen auf der Seite des AStA am KIT!

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist der Vorstand der Studierendenschaft. Zur Studierendenschaft gehören alle am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eingeschriebenen Studierenden. Der AStA vertritt die mehr als 24.000 Studierenden gegenüber Hochschule, Politik und Gesellschaft. Durch die Konstituierung der Verfassten Studierendenschaft am 30.Oktober 2013 löste der AStA das nicht gesetzlich verankerte U-Modell nach über 35 Jahren ab.

Einladung zur Sitzung des Studierendenparlaments

Liebe Mitglieder des Studierendenparlaments,
liebe Fachschaftssprecherinnen und Fachschaftssprecher,
liebe Mitglieder des Vorstands der Studierendenschaft,
liebe Mitglieder des Ältestenrats,
liebe Interessierte,

hiermit lade ich euch zur 18ten Sitzung des
Studierendenparlaments der Verfassten Studierendenschaft des KIT

am Dienstag, den 22.08.2017 um 19:30
im Gremienraum, Geb. 30.28, Raum 005, Lernzentrum am Fasanenschlösschen

ein.

==== Vorgeschlagene Tagesordnung ====

Kinderkiste steht zur Zeit nicht zur Verfügung

Die Kinderkiste steht aktuell nicht zur Verfügung. Die Baugenehmigung ist ausgelaufen und die Räume in einem Zustand, in dem eine weitere Nutzung von Kindern für uns nicht tragbar ist.

Uns ist wichtig, dass es am Campus Lernraum gibt, der auch zusammen mit Kindern genutzt werden kann und wir setzten und setzen uns dafür ein, dass es dafür wieder Räumlichkeiten geben wird. Wir befürchten, dass das wegen der allgemeinen Raumsituation am KIT eher länger dauern könnte.

Wir halten euch auf dem laufenden und hoffen, dass es hier bald gute Nachrichten geben wird.

Einladung zur AStA Sitzung am 09.08.2017

Liebe Interessierte,

hiermit möchte der Allgemeine Studierendenausschuss zur nächsten Sitzung einladen. Zeit: 09.08.2017, 14:30 Treffpunkt: AStA

Folgende Punkte stehen bisher auf der Tagesordnung:

-2 – Protokolle
-1 – Gäste
0 – Berichte
1 – Post
2 – Schließdienst
3 – Finanzanträge von Hochschulgruppen
X – Varia

Bitte beachtet, dass es sich hierbei nicht um die vollständige Tagesordnung handelt und neue TOPs jederzeit hinzugefügt werden können.

AStA-Newsletter August 2017

Newsletter des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) am Karlsruher
Institut für Technologie (KIT)
 
 
Hallo liebe Studis!

Bisher zeigte sich der Somme von seiner wechselseitigen Stimmung: Sonne und Hitze, Regen mit Sturm - irgendwo auch Gewitter und Hagel. Kurzum für alle gibt's in diesem Sommer etwas, worüber es sich zu freuen lohnt!

Anfrage ans KIT-Präsidium: Offenlegung der Verwicklung in Militärforschung am KIT & Fraunhofer IOSB

AStA fragt nach

Wie wir berichteten [1] haben wir am 12.06. beim KIT-Präsidium um die Offenlegung möglicher Verwicklungen in Militärforschung am KIT gebeten und daraufhin am 30.06. eine Antwort erhalten. Diese Antwort enthielt einen Passus der uns um vertrauliche Behandlung der Informationen bat. Das war für uns inakzeptabel, denn wie soll man Transparenz herstellen, wenn man entscheidende eigtl. öffentliche Informationen zurückhalten soll?

Einladung zur AStA Sitzung am 02.08.2017

Liebe Interessierte,

hiermit möchte der Allgemeine Studierendenausschuss zur nächsten Sitzung
einladen. Zeit: 02.08.2017, 14:30 Treffpunkt: AStA

Folgende Punkte stehen bisher auf der Tagesordnung:

-2 Protokolle
-1 Gäste
 0 Berichte
 1 Post
 2 Schließdienst
 3 Finanzanträge von Hochschulgruppen
 4 Wiki-Adminrechte
 5 digitale und offline Abos

Bitte beachtet, dass es sich hierbei nicht um die vollständige
Tagesordnung handelt und neue TOPs jederzeit hinzugefügt werden können.

Stellenausschreibung: Team-Assistent*in

Im Juni 2012 hat der Landtag von Baden-Württemberg die Wiedereinführung einer Verfassten Studierendenschaft (VS) beschlossen. Damit wurde eine Studierendenvertretung mit Rechtsfähigkeit und Finanzhoheit gesetzlich verankert. Der Verfassten Studierendenschaft als Teilkörperschaft des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gehören alle Studierenden der Universität an. Verwaltet wird sie von sozial, kulturell und politisch engagierten Studierenden. Organe der VS sind u.a.

Hände weg vom politischen Mandat der Studierendenschaften im Land.

Hände weg von unserem politischen Mandat

Kurz vor Ende der Vorlesungszeit herrscht Unruhe in den Baden-Württembergischen Studierendenschaften. Zwischen letzten Seminaren und ersten Klausuren verlangt die Tagespresse nach Aufmerksamkeit. Das Ministerium für Wissenschaft und Kunst hat Pläne[0], das Landeshochschulgesetz zu reformieren.

Das ist notwendig geworden, da das Verfassungsgericht feststellte, dass die Professor*innen zu wenig Stimmgewicht in den Senaten der Hochschulen haben. Im neuen Gesetzestext soll aber auch der Satz, der den Studierendenschaften das freie Mandat garantiert, gestrichen werden. Was bedeutet das? Das wissen wir noch nicht genau.

Erste Klage gegen Studiengebühren unterstützt durch die Freiburger Studierendenschaft eingereicht

Dieses Jahr wurden von der Landesregierung Studiengebühren für internationale Studierende, die nicht aus der EU kommen und Zweitstudierende beschlossen. Diese Gebühren lehnen wir ebenso wie alle bestehenden Studiengebühren ab.

Da die Gebühren bereits ab dem kommenden Wintersemester eingezogen werden sollen, sind die ersten Gebührenbescheide mittlerweile verschickt worden. Eine betroffene Person in Freibug hat jetzt, mit Unterstützung der Studierendenschaft dort, gegen ihren Bescheid Klage eingereicht. Wir begrüßen und untersützen das.

Geänderte Thekenöffnungszeiten

Durch den Umzug in die Bürocontainer - und dem damit verbundenen Platzmangel - wird zukünftig mittwochs die Theke geschlossen bleiben.

Entsprechend sind die aktuellen Thekenöffnungszeiten:
Mo.: 11:30 - 14:00
Di.: 11:30 - 14:00
Mi.: Geschlossen
Do.: 11:30 - 14:00
Fr.: 11:30 - 14:00
Sa.: Geschlossen
So.: Geschlossen

 abonnieren