Politik

Klimanotstand ausgerufen

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 21. Mai hat das Studierendenparlament des KIT in seiner 15. Sitzung beschlossen den Klimanotstand auszurufen.
Die Gremien der Verfassten Studierendenschaft, die Fachschaften und Hochschulgruppen des KIT sind aufgefordert bei ihrem Handeln auf die Auswirkungen auf Klima und Umwelt zu achten.
Zudem wurde das KIT dazu aufgefordert auch den Klimanotstand auszurufen.

Solidarisierung mit der VS der Uni Freiburg

Der AStA am KIT solidarisie­rt sich mit dem StuRa Uni Freiburg bei ihrer Beschwerde vor dem Bundesverfas­sungericht gegen die unverhältnismäßige und repressi­ve Beschlagnahme ihr­er Datenträger. Das Vorgehen der Behörden ist in den Augen des AStA am KIT völlig willkürlich, unbegründet und absolut nicht verhältnismäßig. Es werden 25.000 Studierende ohne jegliche Hinweise auf Rechtsbrüche durch den StuRa Uni Freiburg unter Gener­alverdacht gestellt und ihre Gr­undrechte, die sie vor staatlicher Willk­ür schützen sollen, massiv verle­tzt.

Gute Lehre für alle, außer...

Aktion Gute Lehre Banner AK Freie Bildung

Am heutigen Mittag war Bildungsministerin Theresia Bauer zu Gast beim Karlsruher Institut für Technologie im Rahmen der Veranstaltung „Yes, it’s #Humboldt“ – eine Veranstaltung über das Thema gute Lehre.

Auch dabei war der Arbeitskreis Freie Bildung der Verfassten Studierendenschaft am KIT. Auch wenn dieser nicht eingeladen wurde, aber manche Chancen können einfach nicht ausgeschlagen werden

March for Science – für die Freiheit der Wissenschaft

Datum: 
14. April 2018 - 15:00
Ort: 
Schillerplatz in Stuttgart (u.a.)
March for Science Logo

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal der „March for Science“ statt, der im letzten Jahr in Deutschland über 37000 Menschen an 22 Standorten für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straßen brachte.

Wenngleich die erste Schockwelle nach der Wahl des US-Präsidenten, die seinerzeit den Anlass für den „March for Science“ gegeben hatte, inzwischen etwas abgeebbt ist, sind Forscherinnen und Forscher in vielen Ländern nach wie vor durch totalitäre Regimes bedroht.

Bewegt euch! 1968 und die Folgen in Karlsruhe

Datum: 
27. April 2018 - 10:00
Ort: 
Stadt­mu­seum Prinz-Max-Palais
Bewegt Euch Ausstellungslogo Stadt Karlsruhe

Ausstel­lung vom 27. April bis 14. Oktober 2018

Studen­ten­pro­teste, Minirock und Mao-Bibel - das Jahr 1968 ruft viele Bilder wach und gilt als wichtige Zäsur nicht nur in der deut­schen, sondern in der globalen Geschichte. 1968 steht als Chif­fre für eine Zeit des Umbruchs und gesell­schaft­li­chen Auf­bruchs, fast überall kam es annähernd gleich­zei­tig zu Pro­tes­ten der jüngeren Generation.

Informationsseite zum Landessemesterticket

logo semesterticket bawu

Ihr wollt euch über das Landessemesterticket informieren? Und was ist das überhaupt? Was steckt da dahinter? Der Arbeitskreis "Landessemesterticket" der Landesstudierendenvertretung (LaStuVe) Baden-Württemberg hat dazu eine Facebook-Seite aufgebaut und wird euch darüber zukünftig mit weiteren Informationen versorgen.

Also geht auf die Seite, gebt ihr einen Like und, wenn ihr wollt, abonniert sie! ;)

https://www.facebook.com/semesterticketbw/

AfD-Landtagsfraktion verbrennt Geld der Studierendenschaften in Baden-Württemberg

Am 15. November 2017 gab das Ministerium für Wissenschaft und Kultus Baden-Württemberg eine große Landtagsanfrage der Alternative für Deutschland weiter. Sämtliche Verfasste Studierendenschaften sollen sämtliche erhaltene und getätigte Förderungen an Gruppen, Institutionen und autonomen Referate bis in das Jahr 2012 zurück offenlegen.

Einordnung des Urteils des BVG zur Dritten Option

Bisher gab es in Deutschland juristisch 2 Geschlechter. Weiblich, männlich. Und keins. Wenn eine Person intersexuell ist, durfte der Eintrag in der Geburtsurkunde frei gelassen werden. Das war als Konstrukt vor allem eins: gut gemeint. Wo die Intention war, der Realität, in der Körper nicht immer exakt dem einen oder dem anderen entsprechen, näher gekommen werden sollte, führte das oft an anderen Stellen zu mehr statt weniger Hürden. Ein leerer Eintrag ist eben ein Eintrag und dann doch irgendwie keiner. Das Bundesverfassungsgericht hat mit einer Entscheidung vom 10.

Studiengebührenprotest: Gegen Studiengebühren!

Studiengebührenprotest Bauer KIT

Die grün-schwarze Landesregierung hat in Baden-Württemberg wieder Studiengebühren eingeführt. Künftig werden für internationale Studierende, die ihren Schulabschluss nicht in der EU gemacht haben, und für ein Zweitstudium Gebühren fällig.

Die Studierendenschaften lan- desweit haben sich klar dagegen positioniert und protestiert. Unterschriften wurden gesammelt, mit Abgeordneten diskutiert, in verschiedenen Universitätsstädten landesweit demonstriert. Trotzdem hat der Landtag am dritten Mai das Gesetz beschlossen. Am selben Tag war die Ministerin für Wissenschaft und Kunst am KIT zu Gast.

Wer sind die Karlsruher Direktkandidat*innen und was wollen Sie?

Damit ihr die lokalen Direktkandidat*innen und ihre Positionen kennenlernen könnt, haben wir sie zu verschiedenen Themen befragt. Die interessanten Anworten auf Fragen wie:

Pages

Subscribe to RSS - Politik