Soziales

Weitere erfolgreiche Blutspende auf dem Campus des KIT

AStA KIT Blutspende Werbebanner Mai 2018

Bereits zum neunten Mal gab es eine Blutspende-Aktion am Campus des KIT. Wie bei den vergangenen Aktionen konnte gestern vier Stunden lang im Festsaal des Studentenhauses Blut gespendet werden. Diese Möglichkeit nahmen insgesamt 193 Personen wahr, 173 davon durften tatsächlich spenden. Ganz besonders freut uns, dass 72 Menschen dabei waren, die zum ersten Mal Blut gespendet haben (Erstspender*innen), was einem Anteil von 37% entspricht.

Ist ein Notlagenstipendium am KIT möglich?

Bild: Sanduhr und Geld

Ein Notlagenstipendium hift in einer unverschuldeten finanziellen Notlage – schnell und flexibel, im Gegensatz zu so langsamen Behörden wie dem BaföG-Amt. An anderen Hochschulen gibt es ein solches Stipendium bereits. So konnte beispielsweise an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg schon vielen Studierenden geholfen werden, die ihr Studium sonst höchstwahrscheinlich hätten abbrechen müssen. Dort wird das Stipendium aus den Mitteln der VS finanziert und von einer studentischen Kommission vergeben. Ist so etwas ähnliches auch am KIT möglich, sinnvoll und umsetzbar?

Stellenausschreibung: Sozialberatung

Bewerbung Bild

Für unsere Sozialberatung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Student/in als Sozialberater*in für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis als studentische Hilfskraft.

Zu den Aufgaben gehören im Wesentlichen: Beratung von Studierenden zu Fragen zu BAföG, Wohnungssuche, Studienfinanzierung, Selbstständiges Aufarbeiten von Änderungen im BAföG, Bearbeitung und Verwaltung von Freitischkarten, Annahme und Prüfung der Freitisch-Anträgen, Halten von regelmäßigen Sprechstunden in der Summe von 3-4 Stunden während den AStA-Servicezeiten und die Bearbeitung von E-Mails.

Eltern-Kind-Lernräume

Eltern Kind Lernräume

Die Kinderkiste ist nur ein Schwerpunkt im Bereich „Studieren mit Kind“, sowie dies nur ein Teil der Arbeit des Chancengleichheitsreferats ist. Deshalb soll ein HiWi-Posten für den Bereich „Eltern-Kind-Lernräume“ geschaffen werden, welcher sich unabhänig von der personellen Fluktuation im AStA um das Thema kümmert. Vizepräsident Wanner meint dazu, dass so eine Stelle machbar sei und deswegen hat der AStA beschlossen ein Konzept auszuarbeiten.

Neues Konzept für die Kinderkiste

Konzept Kinderkiste

Neues zum Thema Studieren mit Kind: Heute haben wir unser schönes Nutzungskonzept (inklusive Aufarbeitung der Lage für studentische Eltern) Herrn Wanner (KIT-Präsidium) vorgestellt. Gutes Gespräch, hoffentlich geht es jetzt bald produktiv weiter

Wenn du Interesse an dem Thema hast, melde dich gern beim Referat für Chancengleichheit.

 

Blutspende auf dem Campus des KIT – Erneut ein voller Erfolg

Sehr geehrte Pressevertreter*innen,

Die inzwischen siebte Blutspendenaktion aus der Kooperation der Verfassten Studierendenschaft am Karlsruher Institut für Technologie und dem Deutschen Roten Kreuz war erneut ein voller Erfolg. 163 Personen fanden sich am 14. November 2017 zwischen 11:00 und 15:00 Uhr im Festsaal des Studentenhaus einen und zeigten sich spendenbereit.

Letztlich hat das DRK 137 Blutkonserven abnehmen können. Mit 56 Erstspendenden wurde erneut eine hohe Quote von rund 41% erreicht.

Blutspende und Typisierung am 14.11. in der Mensa

Jetzt Lebensretter werden!

Der AStA veranstaltet zusammen mit der Fachschaft GeistSoz die erste Blutspendeaktion für das Wintersemester 2017/18 am kommenden Dienstag den 14.11. zwischen 11 und 15 Uhr.

Im Festsaal im Studentenhaus in der Mensa könnt ihr blutspenden und euch typisieren lassen. Der Festsaal befindet sich oberhalb von der Cafetaria neben der Linie 6.

Kommt vorbei!

Studentenfutter: Arbeiten in den Semesterferien

Dollar Zeichen

Das Semester neigt sich dem Ende zu und der Sommer ist inzwischen auch so richtig angekommen. Zeit zum Grillen, Klausurvorbereitung und ... arbeiten?!

Wofür unter dem Semester nicht genug Zeit ist, lässt sich sich in den Semesterferien einfacher unterbringen und bietet diverse Vorteile. Die Arbeitszeit ist leichter einzuteilen, man kann besser am Stück arbeiten und das Studium wird von der Arbeit weniger beeinträchtigt. In den meisten Fällen sind Studierende* geringfügig beschäftigt: darunter fallen Minijobs und kurzzeitige Beschäftigungen sowie geringfügige Beschäftigungen in Privathaushalten.

Das SZS: Angebote des Studienzentrums für Sehgeschädigte

SZS Logo

Das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) ist eine Dienstleistungs-, Service- und Forschungseinrichtung am KIT, die Studierende mit Blindheit und Sehbehinderung vor allem beim Absolvieren der am KIT angebotenen Studiengänge unterstützt und berät. Zurzeit sind es etwa 40 KIT-Studierende, die besonders vom Umsetzungsservice des SZS Gebrauch machen.

Umgesetzt werden neben Vor- lesungsskripten, Fachaufsätzen, Folien und Dokumente auch Klausuren, Bücher und weitere studienrelevante Materialien, die für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen notwendig sind.

Studieren mit Kind?: Familiengerechte Hochschule?

Studieren mit Kind Pinnwand

B ekommt man Mails von Mit- arbeitern am KIT steht un- ten in der Signatur neben dem „KIT-Slogan“ auch das Logo zum „audit – Familiengerechte Hochschule“. Welche Assoziation habt ihr, wenn ihr das lest? Das die Uni, die mit solch einem Logo wirbt besonders kindergerecht ist? Sich für Mitarbeiter UND Studierende mit Kind(ern) einsetzt?

Tja, das ist leider alles nur bedingt der Fall. Im Audit wird zunächst der Istzustand erhoben und darauf aufbauend eine Bedarfsanalyse er- stellt. Hiernach werden konkrete Maßnahmen und Ziele in einer ge- meinsamen Zielvereinbarung fest- gehalten. Es heißt also erstmal nur, dass man das Ziel hat eine familien- gerechte Hochschule zu werden.

Seiten

RSS - Soziales abonnieren