KIT

KIT-Kummerkasten: Beschwerden und Verbesserungsvorschläge

Das KIT bietet eine Möglichkeit für alle KIT-Angehörigen Kritik und Verbesserungsvorschlläge zu äußern– den Kummerkasten. Dieser ist für Fragen und Anmerkungen aller Art gedacht, welche mit dem KIT zu tun haben. Sei es die Situation im Studienbüro, Hörsäle oder der Lernplatzmangel. Man kann seine Frage oder seinen Kommentar per E-Mail an das Qualitätsmanagement schicken.

Informationsveranstaltung zum Thema Datenschutz am KIT

Für alle diejenigen, für die das Thema Datenschutz noch lange nicht erledigt ist: Am Donnerstag, 26. Juni, ab 18 Uhr, findet im Oberen Hörsaal in Gebäude 10.91 eine vom AStA organisierte Veranstaltung zum Datenschutz - speziell am KIT - statt. Von Seiten des KIT wird die Datenschutzbeauftragte Marina Bitmann vor Ort sein.

Auf dem vorläufigen Ablaufplan stehen bis jetzt folgende Punkte:

KIT-öffentliche Senatssitzung, Schwerpunkt Jahresbericht 2013 der Gleichstellungsbeauftragten

KIT-Präsident Professor Holger Hanselka lädt Mitglieder des KIT-Senats, KIT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie alle Studierenden am KIT zur KIT-öffentlichen Senatssitzung am Montag, 16. Juni, von 14 bis 14.45 Uhr in den Redtenbacher-Hörsaal in Gebäude 10.91 ein.

Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

Laufprojekte an der Uni

"Lauf dich glücklich!" vom Lehrstuhl für Angewandte Psychologie am KIT und die KIT-Meisterschaften am 29. Juni

Das Bewegungsprogramm "Lauf dich glücklich!" soll Menschen mit depressiven Verstimmungen helfen, ihr Wohlbefinden Stück für Stück wiederzufinden. Der Lehrstuhl für Angewandte Psychologie am Institut für Sport und Sportwissenschaft am KIT kooperiert dafür mit der Psychotherapeutischen Beratungsstelle (PBS) des Studentenwerks Karlsruhe.

Beschleunigung der Energiewende: Professor Hanselka ist Befürworter

Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Forschung sind wichtig für die Umwelt und somit für die Zukunft. KIT-Präsident Professor Holger Hanselka hat in einem Kommentar zur Ukraine-Krise darauf hingewiesen, dass man diese Entwicklung nutzen könne, um die Energiewende zu beschleunigen. Der Studierendenschaft am KIT befürwortet schon seit über zehn Jahren die Nutzung von grünem Strom und dessen nachhaltigem Einsatz.

Eine Abkehr von der Atom-Forschung ist desweiteren positiv anzusehen, da sie dem Wunsch der Studierendenschaft entspricht, lediglich friedliche Forschung zu betreiben. 

Zerstörter Rasen auf KIT-Campus: Spontane Demo der Studierenden

Am heutigen Dienstag, 13. Mai, fand um 13.30 Uhr eine spontane Protestaktion der Studierenden des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) statt. Sie wandte sich gegen die Art und Weise des momentan stattfindenden Aufbaus für die KIT-Karrieremesse, durch welchen der Forumsrasen sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Präsidium im Gespräch mit Professor Wanner am 28. April im Z10

Am Montag, 28. April, um 19.30 Uhr ist KIT-Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten Professor Alexander Wanner im Z10 zu Gast, um Fragen der Studierenden zu beantworten.

Auch du darfst gerne vorbeikommen und deine Frage(n) stellen!

Hermann Fabricius nun auch KIT-Ehrenbürger

Beim Galaabend des KIT-Präsidenten Holger Hanselka wurde Anfang Februar nebst anderen Engagierten auch der Kulturmacher und Mitbegründer des Z10 Hermann Fabricius (Foto) als neuer Ehrenbürger des KIT gewürdigt. Fabricius war an vielen Stellen im Bezug auf studentisches Engagement aktiv, auch im Arbeitskreis für Kultur und Kommunikation (AKK).

Das umfangreiche Kultur-Programm dieser beiden Orte ist heutzutage nicht mehr vom Campusleben der Karlsruher Studierenden (nicht nur am KIT) wegzudenken. Auch der AStA möchte dafür an dieser Stelle danke sagen.

Ein Seite über die Geschichte des Z10 findet sich hier: http://z10.info/?topic=historie; ein Ausflug in jene des AKK unter folgendem Link: http://www.akk.org/geschichte.php.

Mehr Teilnehmer bei KIT-Leitbildwahl

KIT-Leitbildwahl ist nun abgeschlossen, Teilnehmer-Plus verzeichnet

Genau 3667 KIT-Angehörige, also Studierende, MitarbeiterInnen und Lehrende des KIT, haben laut einer jüngsten Veröffentlichung des KIT an der Online-Wahl für das KIT-Leitbild teilgenommen. Damit seien rund 1500 mehr Teilnehmer an der Abstimmung beteiligt gewesen als vorab im Findungsprozess für Formulierungen und Inhalte auf der Leitbild-Plattform. 

Die Ergebnisse und Details der Online-Abstimmung werden Ende Januar 2014 bekannt gegeben, heißt es weiter.

Leitbild-Wahl des KIT noch bis 13. Dezember

Die Leitbild-Abstimmung startet heute

Alle KIT-Angehörigen haben per E-Mail einen personalisierten Link an ihren KIT-Account geschickt bekommen. Dieser Link führt zu der Online-Plattform, auf der dann von heute, 2., bis Freitag, 13. Dezember, abgestimmt werden kann.

Worüber abgestimmt werden kann, kann man sich hier schon mal anschauen:

http://www.kit.edu/besuchen/14285.php

Seiten

RSS - KIT abonnieren